Kommunalwahlen vom 25. Mai 2014

Kommunalwahlprogramm

Nach einem langen Prozess und mehreren Treffen, zu denen wir verschiedenste Initiativen, Vereine und alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen haben, sind wir nun stolz, unser fertig abgestimmtes Programm präsentieren zu können: Kreistagswahlprogramm

Reserveliste

Die am 15. Januar in Telgte gewählten Kandidaten für die Reserveliste der Kreistagswahl von Bündnis 90/Die Grünen im Kreis Warendorf:

1 Raphaela Blümer, Drensteinfurt 
2 Ulrich Schlösser, Telgte 
3 Ursula Mindermann, Telgte 
4 Bernhard Drestomark, Telgte 
5 Ingrid Hohmann de Palma, Ennigerloh 
6 Valeska Grap, Telgte 
7 Hedwig Tarner, Warendorf 
8 Ralf Kirchhoff, Oelde 
9 Rita Strecker, Beelen 
10 Thomas Lins, Warendorf 
11 Maria Tölle, Drensteinfurt 
12 Norbert Ostermann, Ahlen 
13 Tatjana Scharfe, Telgte 
14 Daniel Kebschull, Warendorf 
15 Cornelia Lindstedt, Warendorf 
16 Richard Luppe, Sassenberg 
17 Barbara Köß, Oelde 
18 Gerd Klünder, Telgte 
19 Lena Wickenkamp, Oelde 
20 Fritz Adriaans, Telgte 
21 Nadira de Silva, Beckum 
22 Peter Spieker, Telgte 
23 Marita Brormann, Oelde 
24 Klaus Aßhoff, Warendorf 
25 Ali Bas, Ahlen 
26 Kai Braunert, Beckum 
27 Hubert Grobecker, Warendorf

Direktkandidat*innen

Wahlkreis 1, Ahlen

Norbert Ostermann

Schwerpunkte: 1. Entwicklung des Kreises zu einem inklusiven Gemeinwesen. Inklusion meint mehr als den schulischen Bereich. Inklusion wird verstanden als Prozess, allen Menschen gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben im Kreis zu gewähren; 2. Entwicklung eines nachhaltigen Klimaschutzkonzeptes.

Wahlkreis 2, Ahlen

Dieter Bröer

Schwerpunkte: Bau –und Umweltpolitik, Rechnungswesen und Sport

Wahlkreis 3, Ahlen 

Petra Pähler-Paul 

Schwerpunkte: Schul- und Kulturpolitik, Stadtentwicklung , Finanz- und Wirtschaftspolitik. Weiterentwicklung der Inklusion, bessere Bedingungen für Menschen mit Behinderungen, Verbesserung des ÖPNV, Kreis WAF als Wirtschafts- und Kulturstandort ausbauen, solide Finanzpolitik

Wahlkreis 4, Ahlen

Heinrich Wonnemann

Schwerpunkte: Förderung der erneuerbaren Energien; Fahrradstation am Ahlener Bahnhof

Wahlkreis 5, Drensteinfurt/Ahlen

Raphaela Blümer

Schwerpunkte: Transparenz in der Verwaltung schaffen, BürgerInnenbeteiligung sinnvoll ermöglichen, Fracking verhindern, (indem wir die) Nutzung regenerativer Energien mit kommunaler Wortschöpfung auch im Kreis Waf voranbringen, unsere Gesellschaft inklusiv für alle gestalten

Wahlkreis 6, Drensteinfurt

Maria Tölle

Schwerpunkte: Förderung des Radverkehrs als umweltfreundliche Alternative zum PKW, Erneuerbare Energien regional erzeugt, Ökologische Landwirtschaft als zukunftsweisende Überlebensstrategie, gute Bildung für alle Kinder, mehr Mitbestimmung für Bürger

Wahlkreis 7, Sendenhorst

Waltraud Angenendt

 

Schwerpunkte: Regionale Landwirtschaft mit artgerechter Tierhaltung unterstützen, gemeinsames Lernen an allen Regelschulen fördern , Unterstützung von Flüchtlingen durch Hilfe zur Selbsthilfe, Fahrradfahren durch bauliche Maßnahmen attraktiv machen, die WLE-Strecke so schnell wie möglich aktivieren, Fracking verhindern

Wahlkreis 8, Everswinkel

Karl Stelthove

Schwerpunkte: Jugend, Schule, Sport und Inklusion, Nachhaltige Landwirtschaft, Politik unter Berücksichtigung der demographischen Entwicklung

Wahlkreis 9, Telgte

Tatjana Scharfe

Schwerpunkte: Kultur- und Sozialpolitik sowie das Thema Bildung in all seinen Facetten sind mir ein besonderes Anliegen. Eine inklusive Gesellschaft, die echte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht, muss dringend weiter voran gebracht werden. Dazu gehört für mich die Weiterentwicklung von Strukturen der Bürgerbeteiligung, um Minderheiten und Randgruppen echte Mitsprache zu ermöglichen. Kultur ist für mich ein wichtiger Schlüssel zu einer wachen, offenen und lebendig kritischen Gesellschaft und daher lebensnotwendig. Kürzungen in diesem Bereich haben das Potenzial, unüberschaubar negativen Einfluss auf unser gesellschaftliches Zusammenleben zu haben. Eine konsequente Förderung erneuerbarer Energien, sowie ein Umdenken in der Verkehrspolitik (z.B. weiterer Ausbau des ÖPNV, Fahrradwege) ist mir ebenfalls ein besonderes Anliegen. Zuwanderung sehe ich als besondere Chance, dem Demografischen Wandel entgegenzuwirken-also Willkommenskultur stärken und fördern!  

Wahlkreis 10, Telgte

Uli Schlösser

Schwerpunkte: Die Inklusion aller Menschen in allen Lebensbereichen muss als Querschnittsaufgabe verstanden und schrittweise umgesetzt werden. Die Herausforderungen des demographischen Wandels müssen kreativ gemeistert werden. Mehr Transparenz in die Kreistagsarbeit bringen.   

Wahlkreis 11, Ostbevern

Jochem Neumann

Schwerpunkte: Senkung der Kreisumlage, Für starke und handlungsfähige Kommunen mit einer soliden Finanzausstattung, Für einen aktiven Klimaschutz, Für gerechte Bildungschancen, Integration statt Ausgrenzung

Wahlkreis 12, Sassenberg

Norbert Westbrink

Schwerpunkte: Sozialpolitik, Erneuerbare Energien

Wahlkreis 13, Sassenberg/Beelen

Rita Strecker

Schwerpunkte: Ich möchte mich für nachhaltige Projekte zur Stärkung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzen. Die Sensibilisierung der Arbeitgeber für innovative familienfreundliche Arbeitsmodelle ist ein wichtiger Schritt.  

Wahlkreis 14, Warendorf

Dr. Hermann Mesch

Schwerpunkte: Ich möchte die Orts- und Dorfentwicklung Miltes und der anderen Vororte fördern. Ich will Schulabschlüsse für Menschen, die diese nicht in der Regelschulzeit erreicht haben, möglich machen. Ich möchte die Warendorfer Archäologie in Warendorf sichtbar machen. Ich will unsinnige Projekte nicht fördern, den Tourismus entwickeln und Radwege gestalten.  

Wahlkreis 15, Warendorf

Daniel Kebschull

Schwerpunkte: Mitbestimmungsmöglichkeiten der Bürger ausbauen, Natur- und Artenschutz, Förderung des Wirtschaftsfaktor (Rad-) Tourismus, Erhalt der Nahversorgung in den Ortsteilen, flächendeckend schnelles Internet, die Verhinderung der B64n und die Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur.

Wahlkreis 16, Warendorf

Hedwig Tarner

Schwerpunkte: Fläche ist nicht vermehrbar: deshalb sparsame Ausweisung von Gewerbe-, Siedlungs- und Verkehrsflächen. Ich bin mit Herz und Verstand Verkehrspolitikerin. Jeglichen Straßenneubau sehe ich mit Bedenken, den Ausbau der Alternativen - Fahrrad und Öffentlicher Verkehr - gilt mein Augenmerk.  

Wahlkreis 17, Warendorf

Thomas Lins

Schwerpunkte: Unsere Zukunft muss „grüner“ werden! Die Klimaproblematik und die Verantwortung für kommende Generationen erfordern konsequenteres Handeln. Ich stehe für christlich-fundierte grüne und pragmatische Politik mit den Schwerpunkten Verkehr, Energie, nachhaltige Produktion und Bildung.

Wahlkreis 18, Ennigerloh

Katrin Jacobi

Schwerpunkte: Ich möchte mich dafür einsetzen familienfreundliche Angebote auch im ländlichen Raum zu erhalten und auszubauen, damit auch hier jungen Eltern ermöglicht wird Familie und Beruf zu vereinbaren. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Ausbau des ÖPNV, damit Jugendliche und Menschen ohne eigenes Auto beruflich und in ihrer Freizeit unabhängig vom Auto mobil sein können.      

Wahlkreis 19, Ennigerloh

Ingrid Hohmann de Palma

Schwerpunkte: Ausbau der erneuerbaren Energien, besonders Ausbau der Windkraft und Förderung der Photovoltaikanlagen; Verbesserung der Situation von Flüchtlingen und Migranten und Migrantinnen, z. B. durch Deutschkurse; Im Schulbereich Förderung des muttersprachlichen Unterrichts für Kinder mit Migrationshintergrund

Wahlkreis 20, Oelde

Marita Brormann

Schwerpunkte: Ich engagiere mich insbesondere für eine Klimaschutzregion „Kreis Warendorf“ mit Vorbildcharakter, um den globalen Anforderungen auch vor Ort gerecht zu werden. In diesem Zusammenhang liegen mir die Schaffung umweltgerechter Verkehre und der Ausbau der erneuerbaren Energien am Herzen.

Wahlkreis 21, Oelde

Barbara Köß

Schwerpunkte: Fortentwicklung der Schul- und Bildungslandschaft im Kreis Warendorf, Entwicklung des Kreises als Lebensraum für die Bürger und Standort für unsere Wirtschaft. Klimaschutz auf allen Ebenen.

Wahlkreis 22, Oelde

Lena Wickenkamp

Schwerpunkte: Mir liegen besonders die Kinder- und Jugendpolitik, Sozialpolitik, außerschulische Bildung sowie Fahrradverkehr und ÖPNV am Herzen. Hohe Qualität in Kita und OGS, menschlicher Umgang mit Asylbewerbern und gute Ausstattung von VHS und Jugendzentren wie der Alten Post in Oelde sind einige Beispiele.

Wahlkreis 23, Wadersloh 

Heiner Sudan

Schwerpunkte: Mein politischer Schwerpunkt liegt in der Sozial- und Verkehrspolitik. In der Verkehrspolitik liegt mir eine zukunftsorientierte Verkehrsplanung am Herzen, insbesondere der qualitative Ausbau des Radwegenetzes.

Wahlkreis 24, Beckum

Angelika Grüttner-Lütke

Schwerpunkte: Alternative Energien in Bürgerhand. Mehr Transparenz bei politischen Entscheidungen. Der demografische Wandel macht auch im Kreis Warendorf nicht halt. Die Menschen werden älter, aber die Bevölkerung im Kreis Warendorf ist rückläufig. Heute treffen wir Entscheidungen für die weitere Entwicklung unserer Dörfer und Städte. Wir brauchen l(i)ebenswerte Orte mit einer guten Infrastruktur für alle. Hier ist der Öffentliche Personennahverkehr - gerade in Bezug auf ältere nicht mehr mobile Menschen – wichtiger denn. Gleiche Bezahlung für Mann und Frau und vor allem mehr Frauen in Führungsebenen und in der Politik.

Wahlkreis 25, Beckum

Jutta Linnemann

Schwerpunkte: Natur- und Landschaftsschutz erhalten, Erweiterung des ÖPNV vor allem im Südkreis, Stärkung des Tourismus im Kreis Warendorf

Wahlkreis 26, Beckum

Kai Braunert

Schwerpunkte: Innenstadtmanagement, Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung und -politik

Wahlkreis 27, Beckum

Nadhira de Silva

Schwerpunkte: Die Energiewende auf Kreisebene voranbringen – kein Fracking! Die Einführung eines Sozialtickets, damit Mobilität auch einkommensschwachen Mitbürgern und Mitbürgerinnen ermöglicht wird. Berufliche Qualifizierung von jugendlichen Schulabgängerinnen und Schulabgängern mit Migrationshintergrund.

URL:https://gruene-kreis-warendorf.de/wahlarchiv/kommunalwahl-2014/