Schülerspezialverkehr, Nachtbus- und ALD-Angebot

Die von der Verwaltung vorgeschlagene Neustrukturierung des Nachtbusangebotes wird umgesetzt, die Reduzierung der entsprechenden Aufwendungen wird in den HH-Entwurf übernommen. Über die Entwicklung im Bereich Nachtbusse unterrichtet die Verwaltung regelmäßig den Hauptausschuss.

Der Finanzausschuss möge beschließen:

 

  1. Die von der Verwaltung vorgeschlagene Neustrukturierung des Nachtbusangebotes wird umgesetzt, die Reduzierung der entsprechenden Aufwendungen wird in den HH-Entwurf übernommen. Über die Entwicklung im Bereich Nachtbusse unterrichtet die Verwaltung regelmäßig den Hauptausschuss.
  2. Die von der Verwaltung vorgeschlagene Angebotseinschränkung für den Anrufliniendienst (ALD) wird nicht umgesetzt, die entsprechenden Aufwendungen werden in den HH-Entwurf eingestellt.
  3. Die Verwaltung wird beauftragt, einen Bericht zur Organisation, zur Angebotsstruktur und zur Finanzierung des Öffentlichen Personennah- und des Schülerspezialverkehrs in Telgte (Bahnverkehr, Regionalbuslinien, Nachtbus, ALD, Schülerspezialverkehr) vorzulegen und - ggf. mit fachlicher Unterstützung - Perspektiven für ein abgestimmtes ÖPNV-Angebot  aufzuzeigen, das eine zukunftsfähige, umweltgerechte und finanzierbare öffentliche Organisation von Mobilität in Telgte sicherstellt.

 

Begründung:

Die Stadtverwaltung schlägt - indirekt durch den HH-Entwurf - eine Reduzierung des ALD-Angebotes vor. Diese Maßnahme würde insbesondere die Anbindung der Ortsteile Westbevern-Dorf und Westbevern-Vadrup an das ÖPNV-Netz verschlechtern.

Andererseits hat die Stadt in den Bereichen Nachtbus, ALD, Schülerspezialverkehr etc. jährliche Aufwendungen oberhalb von 600 T€. Der gestufte Antrag der Fraktion Bündnis 90/GRÜNE (s.o.) würde eine kurzfristige Verschlechterung des Angebotes verhindern. Zugleich könnte ein zukunftsgerichtetes Konzept für ein ÖPNV-Angebot aus einem Guss auf den Weg gebracht werden.

Kategorie

Anträge | Haushaltsanträge | Verkehr

Soziale Netzwerke

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]