Anfrage: Situation der Aus- und Fortbildung von Handwerksmeister/innen im Kreis Warendorf

hiermit  stellt die Kreistagsfraktion BÜNDNIS 90 / Die GRÜNEN eine  Anfrage zur Situation der Aus- und Fortbildung von Handwerksmeister/innen im Kreis Warendorf und bittet diese im Ausschuss für Wirtschaft, Umwelt, Planung am  22.02.2013 zu beantworten.

30.01.13 –

Anfrage

Sehr geehrter Herr Landrat Dr. Olaf Gericke,

 

hiermit  stellt die Kreistagsfraktion BÜNDNIS 90 / Die GRÜNEN eine  Anfrage zur Situation der Aus- und Fortbildung von Handwerksmeister/innen im Kreis Warendorf und bittet diese im Ausschuss für Wirtschaft, Umwelt, Planung am  22.02.2013 zu beantworten.

 

1) Wie erklärt sich die Kreisverwaltung die Tatsache, dass die Zahl der Meisterabschlüsse im Kreis Warendorf in den Jahren 2011 / 12 die niedrigste im Münsterland ist?

2) Welche Maßnahmen wird die Kreisverwaltung ergreifen, um mittelfristig mehr als bisher junge Handwerker/innen zu motivieren, eine Meisterausbildung zu absolvieren?

Begründung:

In der Lokal- / Regionalpresse (z.B. Tageszeitung „Die Glocke“) vom 5.11.2012 wurde anlässlich der Meisterfeier der Handwerkskammer über die Zahl der in den letzten zwei Jahren absolvierten Meisterausbildungen im Handwerk im Münsterland berichtet.

Demnach entfielen auf   den

Kreis Borken            0, 056      erfolgreiche Meisterprüfungen pro 1000                                                                                        Einwohner/innen                                                                                                                                      Kreis Coesfeld         0, 066,                                                                                                                                                Kreis Steinfurt          0, 037,                                                                                                                         Kreis Warendorf      0, 036,                                                                                                                    die Stadt Münster            0, 041 ( Zahlen entnommen aus der Homepage der Stadt und dem Begleitheft zur Meisterfeier )                                                                                                

Der Kreis Warendorf bildet also das Schlusslicht, was die Zahl der Meisterprüfungen angeht.

Wenngleich es andere wichtige Indikatoren geben mag, die für die Wirtschaftskraft eines Kreises sprechen, so geben  die o. a. Zahlen Anlass zur Sorge im Kreis Warendorf. Der Kreis ist auf die qualifizierte Ausbildung von Handwerker/innen angewiesen, wenn er nicht  zahlreiche Fachkräfte an die großstädtischen Zentren des Landes verlieren will.

Für die Ausbildung von Nachwuchs im Mittelstand sind Handwerksmeister/innen eine Grundvoraussetzung.

                                          

Hintergrund:

Bedingt durch die demographische Entwicklung wird sich in Zukunft eine Abwanderung von Fachkräften aus dem Kreis Warendorf einstellen.

Es ist daher notwendig, dass vor Ort frühzeitig positive Bedingungen für eine Qualifizierung im Handwerk geschaffen werden.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen


Fraktionssprecherin Kreistagsfraktion

Bündnis 90/ Die Grünen

Soziale Netzwerke

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]