Grüner Kreisverband startet mit starkem Vorstand in das Jahr 2013

Am Mittwoch letzter Woche trafen sich die Grünen im Kreis Warendorf zu einer Mitgliederversammlung in der Alten Post in Drensteinfurt. Einleitend wurde das Thema Fracking diskutiert, hierzu waren Vertreter der Bürgerinitiative gegen Gasbohren zu Gast und berichteten über den aktuellen Stand der Diskussion und ihre Positionen. Auf der gut besuchten Veranstaltung war man sich einig, dass der Schutz unseres Trinkwassers sowie der Landschaft durch die Bestrebungen zum Fracking nicht gefährdet werden darf. "Das völlig veraltete Bergrecht muss die Bundesregierung dringend überarbeiten sowie die Schlupflöcher im Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz schnellst möglich schließen" so Alexander Ringbeck aus Oelde. Für die Grünen ist klar dass "die unkonventionelle Erdgasförderung völlig unberechenbare Folgen für Mensch und Umwelt birgt" fasste Raphaela Blümer aus Drensteinfurt zusammen. Nach dem einführenden Thema Fracking beschäftigte sich die Versammlung mit den formalen Tagesordnungspunkten welche neben den Berichten des Vorstandes und der Kreistagsfraktion auch eine Satzungsänderung und Wahlen enthielt.

20.03.13 – von Daniel Kebschull –

Am Mittwoch letzter Woche trafen sich die Grünen im Kreis Warendorf zu einer Mitgliederversammlung in der Alten Post in Drensteinfurt. Einleitend wurde das Thema Fracking diskutiert, hierzu waren Vertreter der Bürgerinitiative gegen Gasbohren zu Gast und berichteten über den aktuellen Stand der Diskussion und ihre Positionen. Auf der gut besuchten Veranstaltung war man sich einig, dass der Schutz unseres Trinkwassers sowie der Landschaft durch die Bestrebungen zum Fracking nicht gefährdet werden darf. "Das völlig veraltete Bergrecht muss die Bundesregierung dringend überarbeiten sowie die Schlupflöcher im Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz schnellst möglich schließen" so Alexander Ringbeck aus Oelde. Für die Grünen ist klar dass "die unkonventionelle Erdgasförderung völlig unberechenbare Folgen für Mensch und Umwelt birgt" fasste Raphaela Blümer aus Drensteinfurt zusammen. Nach dem einführenden Thema Fracking beschäftigte sich die Versammlung mit den formalen Tagesordnungspunkten welche neben den Berichten des Vorstandes und der Kreistagsfraktion auch eine Satzungsänderung und Wahlen enthielt. Den Bericht des Vorstandes hielt Marian Husmann in Vertretung für Ali Bas der Anfang des Monats in den Landtag nachgerückt ist und letzten Mittwoch in Düsseldorf durch die Haushaltsverabschiedung gebunden war. "Wir freuen uns sehr mit Ali Bas aus Ahlen nun auch einen Grünen Landtagsabgeordneten aus dem Kreis Warendorf zu haben" bekräftigte Marian Husmann, daher sprang er gerne als Sitzungsleitung ein. Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes für seine gute Arbeit des letzten Jahres wurde der Vorstand turnusmäßig neu gewählt.


v.l.: Karl Stelthove, Klaus-Peter Romberg, Cornelia Lindstedt, Hubert Grobecker, Thomas Kamp-Deister, Richard Luppe, Ursula Mindermann, Stefan Gengenbacher, Marian Husmann, Raphaela Blümer und Alexander Ringbeck. Foto: Jürgen Blümer, Drensteinfurt

Nach dem ausscheiden von Ali Bas als Sprecher erfreut sich der Grüne Kreisvorstand nun mit Raphaela Blümer und Alexander Ringbeck wieder einer Doppelspitze. Karl Stelthove wurde als Kassierer, Cornelia Lindstedt als Vertreterin der Kreistagsfraktion und Marian Husmann als Vertreter der Grünen Jugend bestätigt. Als Beisitzer wurden Ali Bas, Hubert Grobecker, Klaus-Peter Romberg, Monika Gerber, Richard Luppe, Saniye Özer, Stefan Gengenbacher, Thomas Kamp-Deister und Uschi Mindermann gewählt. "Mit seinem neuen 14-köpfigen Vorstand startet der Kreisverband hochmotiviert und zuversichtlich in das letzte halbe Jahr vor der Bundestagswahl." freut sich Alexander Ringbeck. So ist die nächste Mitgliederversammlung bereits für Anfang Juni geplant um allen Mitgliedern die Beteiligung an der 10-Punkte Priorität im Programm für die Bundestagswahl zu ermöglichen. "Uns Grünen war es schon immer wichtig unser Wahlprogramm basisdemokratisch mit allen Mitgliedern und Aktiven vor Ort zu gestalten. Mit dem Mitgliederentscheid zu den Programmschwerpunkten gehen wir dieses Jahr einen neuen und zeitgemäßen Weg" ist sich Raphaela Blümer sicher.

 

Soziale Netzwerke

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]