Keine Zusammenarbeit mit der AfD

26.07.23 –

Gemeinsame Pressemitteilung der Warendorfer Kreistagsfraktionen
SPD, Die Fraktion/Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen
zu den Äußerungen des CDU Vorsitzenden Friedrich Merz zur AfD:

Aufgrund der am Wochenende von CDU-Parteichef Friedrich Merz im ZDF-Sommerinterview getätigten Aussage, dass auf kommunaler Ebene eine Zusammenarbeit mit der AfD für ihn durchaus denkbar sei, sehen wir uns zu folgender Stellungnahme veranlasst:

Für die Kreistagsfraktionen der SPD, der Fraktion Die Linke/Die Partei und Bündnis 90/Die Grünen ist eine Zusammenarbeit mit der AfD auch auf kommunaler Ebene kategorisch auszuschließen.

Die AfD ist ausländerfeindlich, antisemitisch, rassistisch, LGBTQ+-feindlich und in großen Teilen rechtsextrem, wie es auch durch den Verfassungsschutz erst kürzlich bestätigt worden ist.

Wir sind der Auffassung, dass man eine rechte Partei wie die AfD nur stärkt, indem man ihre politischen Themen bespielt. Das ist nicht der Weg, den wir als demokratische Parteien einschlagen.

Wer mit Extremisten paktiert, gefährdet unsere Demokratie. Das hat die Geschichte schon mehrfach gezeigt!

Kategorie

Kreistagsfraktion

Soziale Netzwerke

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]